Was gibt's zu erleben?

Strand & Meer

 Egal ob Regen, Sonne, Schnee oder Wind - der Stand ist immer einen Ausflug wert! Der Strandabschnitt "Heidkate" mit seinem feinen hellen Sand ist von unserem Hof am schnellsten zu erreichen, wer zügig fährt ist mit dem Fahrrad in 10 min dort. Aber auch die anderen Strände sind nicht weit und ebenfalls einen Ausflug wert - der Naturstrand von Stakendorf, die Steilküste von Wentorf oder das Flache Wasser vor Laboe, welches ein Paradies für Kite-Surfer ist. Über den Button gelangen Sie zu den Informationen über die einzelnen Strandabschnitte auf der Seite des örtlichen Tourismusverbandes.


Ausflugsziele

Rund um unseren Hof gibt es unzählige Ausflugsmöglichkeiten! Auch wenn das Wetter einmal norddeutsch-feucht sein sollte, gibt es viele spannende Möglichkeiten. Aus Rücksicht auf die kleinen Urlauber haben wir nachfolgend nur Ziele ausgeführt, welche in maximal einer Stunde Fahrtzeit von unserem Hof zu erreichen sind.


Reiten

Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde! Im "Ponyparadies Fahrener Mühle" gibt es für (fast) jeden das richtige Angebot. Für die ganz kleinen Reiter können Mama oder Papa hier ein Pony ausleihen um einen geführten Ausritt zu machen, für die größeren Reiter gibt es auch Reitstunden für Anfänger und Fortgeschrittene.


Fahrrad fahren

Die Umgebung des Wisch-Hofes ist ein Paradies für Radfahrer! Mitgebrachte Fahrräder dürfen in den Fahrradständern vorm alten Backhaus und vor dem Wiesenhaus abgestellt werden, oder aber trocken unter Dach in der Spielscheune bei den Kettcars und Trettreckern übernachten. Wer sein Fahrrad nicht zu uns mitnehmen möchte oder kann, der kann sich bei einem der aufgeführten Anbieter ein Fahrrad seiner Wahl leihen.

Fahrradverleih Marina Wentorf

Törn 7

24235 Wentof

Tel: 0152 / 025 834 51

Fahrradverleih Geert Gnutzmann

Seesternweg 2

24217 Schönberg

Tel: 0 43 44 / 22 21

Zweirad-Haus Probstei

Georg-Thorn-Str. 4
24217 Schönberg

Tel: 0 43 44 / 28 10
Tel: 0 43 44 / 41 84 84



Rund um die Probstei

 In der weiteren Region und bis hin nach Mecklenburg-Vorpommern finden sich entlang der Ostseeküste viele herrschaftliche Güter und phantastische Herrenhäuser. Früher waren die Ländereien in diesen Landstrichen in der Hand der Gutsherren. Die Bauern befanden sich in Leibeigenschaft der Gutsherren, ohne nennenswertes Eigentum und unter erbärmlichen Bedingungen.

Nicht so in der Probstei! Im 13. Jahrhundert schenke der damalige Landesherr das Gebiet der heutigen Probstei dem Kloster in Preetz. Ziel war die Besiedlung und Christianisierung der Gegend. Da die Mönche eher selten die beschwerliche Tagesreise in diese Region unternahmen, konnten die ansässigen Bauern viel freier und selbstbestimmter leben und wirtschaften als ihre Berufskollegen anderenorts.

Diese Freiheit zusammen mit den fruchtbaren Böden und dem milden Ostseeklima verhalfen den ansässigen Bauern einst zu deutlichem Wohlstand. Als Schleswig-Holstein 1867 Preußen angegliedert wurde, endete die Zuständigkeit des Preetzer Klosters für die Probstei. Aber noch heute hört man anderenorts in Schleswig-Holstein, dass die Probsteier Bauern sich ihren freien Geist und die Selbstbestimmtheit bewahrt haben. Doch darüber machen Sie sich am besten ein eigenes Bild…

Probsteier Korntage

Getreide ist das Gold der Probstei! Die Probsteier Korntage erstrecken sich jeden Sommer über mehrere Wochen. Es gibt ein buntes Programm aus Aktionen und Events rund um Korn und Stroh - zum Beispiel Besichtigungen von Bauernhöfen, geführte Wanderungen durch die Felder und die Natur oder spannende Mitmach-Aktionen. Ideal um Land und Leute kennenzulernen!

Strohfigurenwettbewerb

Im Rahmen der Probsteier Krontage von Mitte Juli bis Ende August werden in den Dörfern der Probstei Figuren aus Stroh gebaut. Gestaltet werden die Figuren von Einheimischen als Attraktion für Gäste und Interessierte.  Die Strohfiguren laden dazu ein die vielen kleinen Dörfer der Probstei zu besuchen. Oft sind die Figuren sogar begehbar oder anderweitig "interaktiv".  Mit dem Fahrrad kommt man am besten von Ort zu Ort und somit von Figur zu Figur. Wer es gemütlicher mag, kann die Strohfiguren auch per Bus erkunden. Am Ende des Sommers wird die schönste Srohfigur gewählt und der Wettbewerb mit einem Fest beendet.


Wisch-Hof

Henning Krohn

Dorfstraße 38

24217 Krokau

04344-3541 oder 0157-35746857

info(at)wisch-hof.de

Instagram @wischof.krokau

Facebook @wischhof.urlaub

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.